5 Hitze-Tipps, die sofort wirken
Endlich ist der Sommer da! Wie man bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius noch einigermaßen kühlen Kopf behält, zeigen die folgenden Hitze-Tipps.

1. Wind

Stand-Ventilatoren gibt’s ab 20 Euro – zum Beispiel hier. Noch preiswertere Ventilatoren sind ab zehn Euro in Baumärkten erhältlich. Wer vorausschauend plant, sollte im nächsten Winter die Kleinanzeigenblätterwebseiten durchsuchen -Ventilatoren gibt’s dann ab einem Euro – oder gleich geschenkt.

2. Wasser

Nein, Sie müssen nicht literweise Wasser in sich reinschütten. Hier geht es um das Wasser auf der Haut. Probieren Sie Folgendes, wenn Sie nicht gerade im Office sind und beispielsweise von zu Hause aus arbeiten oder Auto fahren müssen: Weichen Sie ein T-Shirt in kaltes Wasser ein (Badewanne o. Ä.) und wringen es danach aus. Der Erfrischungseffekt nach dem Anziehen hält fast eine Stunde lang an. Alternativ stellen Sie die Füße in eine Wanne mit kaltem Wasser.

3. Wärme abweisen

Lüften Sie einmal am Tag am Morgen gründlich durch – dann ist es noch frisch. Danach lassen Sie die Rollos runter und die Fenster/Türen herunter. Die Kälte hält sich bis zum späten Nachmittag.

4. Ortswechsel

WLAN und Laptop sei dank, kann man heute (fast) überall arbeiten. Wenn Sie daheim arbeiten, können Sie temporär umziehen, beispielsweise ins Erdgeschoss oder gleich den Keller/die Waschküche. Auch die Cafes in überdachten Einkaufspassagen sind derzeit nicht nur leer, sondern meist auch klimatisiert.

5. Zeitwechsel

Und schließlich noch ein Tipp für alle, die ihre Zeit flexibel einteilen können: Nutzen Sie die Zeiten, in denen es noch kühl ist, beispielsweise die frühen Morgenstunden oder gleich die Nacht. Schlafen Sie dann wie die Südeuropäer zwischen 12 und 15 Uhr mittags, wenn es am heißesten ist.

Nachts arbeiten
Und schließlich: Freuen Sie sich trotz allem an dem schönen Wetter – der nächste harte Winter kommt bestimmt.
Abonnieren Sie meinen Blog